Winzerfamilie

Wir sind im wahrsten Sinne des Wortes ein Familienbetrieb, welcher an der jetzigen Betriebsstätte schon in der 4. Generation, seit 1891 ansässig ist.

Der Weinbau spielt aber schon seit 1765 eine wichtige Rolle im Leben der Zimmermanns.

In den Arbeitsspitzen werden wir von 6 – 8 helfenden Händen unterstützt, um den Weinbergen eine optimale Pflege geben zu können.

Monika und Franz

Die Senioren im Betrieb sind zwei wichtige Pfeiler und haben durch ihr Handeln und Tun den Grundstock gelegt.

Ein Winzerpaar, das sich mit Leib und Seele dem Wein und dem Weinbau verschrieben hat.

Ihre Erfahrung und Wissen von Böden, Weinberge und Reben sind ein wahrer Schatz.

Frühzeitig begannen sie aus dem klassischen Bauernhof mit Kühen, Pferden, Schweinen, Hühnern und Ackerbau ein Weingut zu formen, und mit den ersten Flaschenweinen den Einstieg in die Direktvermarktung aufzubauen und das Weingut zu etablieren.

Peter

Bereits von Kindesbeinen an hat er die Leidenschaft Wein und Weinbau erlebt und quasi mit der Muttermilch aufgesogen.

Nach der beruflichen Ausbildung mit Abschlusses des staatlich geprüften Wirtschafters und Winzermeisters hat er sich mit seinen Eltern dem Betrieb als starkes Team gewidmet und gemeinsam die Qualitätssteigerung gefördert.

Mit seinem Fingerspitzengefühl begleitet er die Trauben bis hin zur Lese und dem weiteren Ausbau der Weine, bis zur Abfüllung in die Flaschen.

Mit viel Leidenschaft, Können, und der Symbiose von Innovation und Tradition.

 

Qualitätsdenken

Qualitätspyramide von Gutswein über Lagenwein bis zu den Premium Weinen

Premium Weine
Spitzenweine aus den besten Weinbergslagen 

Als Spitze unserer Qualitätspyramide stehen Weine aus den besten Lagen, Sonnenhänge in der Verbindung mit gutem Boden.

Neben dem reduzierten Anschnitt der Reben, erfahren diese eine besondere Pflege und zusätzliche Ertragsreduktion.

Durch die besonderen Eigenschaften können wir aus diesen Weinbergen Trauben von individueller Klasse ernten, mit außergewöhnlicher Charakteristik und ausgeprägten Fruchtaromen.

Lagenweine
Weine von ausgesuchten Lagen und Böden mit Terroir – Charakter

In unseren Lagenweine sind deren Standorte mit der individuellen passenden Verbindung zwischen Rebsorte und Bodenart besonders geprägt und schmeckbar.

Auch hier gehören ertragsreduzierende Maßnahmen und besondere Pflege zum Standard.

Diese Weine glänzen durch ihre Eleganz, Ausdrucksstärke und der besonderen Frucht, in Verbindung mit dem Terroircharakter.

Gutsweine
Die Basis der Qualität – mit Qualität

Die Gutsweine bilden das Fundament unserer Qualitätspyramide.

Sie wachsen auf tiefgründigen Böden in verschiedenen Lagen, und spiegeln so den gebietstypischen Charakter im Wein wieder, mit einer angenehmen Fruchtnote.

Das ist der Grundstock unserer Philosophie – und dafür stehen wir mit unseren Namen.

 

Weinbau

Wir bewirtschaften in unserem Familienweingut 40 ha eigene Weinberge und kümmern uns um rund 175.000 Rebstöcke, welche wir Jahr für Jahr pflegen, hüten und begleiten, denn dies ist die Voraussetzung für guten Wein.

Ein ebenso wichtiger Teil sind die Böden.

Wir können glücklicherweise auf sehr fruchtbare Böden verfügen, welche auch sehr unterschiedlich sind.
Unsere Rebanlagen stehen auf

  • Lehm
  • Löss
  • Kalk
  • Kalkmergel
  • Ton
  • Schwarzerede und

 

Unser Kapital – unsere Böden

Diese schnell wechselnde Böden entstanden durch Absetzungen am Boden, im damals vor ca. 20 Millionen Jahren vorhandenen Meeres.

Aufgrund dieser Spielart der Natur verfügen wir in unserem Betrieb über diesen „Bodenschatz“ und können für jede Rebsorte  individuell den optimalen Boden in Verbindung mit der Weinlage, die besten Vorraussetzungen für außergewöhnliche Weine bis Spitzenweine geben. 

Durch die fossilen Ablagerungen am frühzeitigen Meeresboden von Schalen, diverse Muschelarten und Schneckengehäusen, welche man heute immer noch an der Bodenoberfläche finden kann, erfahren unsere Weine eine besondere Mineralität und Terroir – Charakter.

Um dieses „Kapital“ kümmern wir uns besonders und nachhaltig, als Grundlage für das Ökosystem Weinberg.
Mit bedachter und schonender Arbeitsweise, integrierter Begrünung zur Förderung, Durchwurzelung und Lockerung des Bodens, Steigerung der Artenvielfalt der Pflanzen und Blüten, von Flora und Fauna, sowie der Lebewesen an und im Boden, um den Nützlingen einen optimale Lebensbedingungen zu gewähren, welche die Schädlinge auf natürliche Weise in Schach halten.

Mit der Rückführung des Rebschnittholzes, Laub und Blätter des Rebstockes und den Trestern (ausgepresste Trauben) als organische Düngung sorgen wir für einen natürlichen Nährstoffausgleich.

Die Vielfalt der Weine, und die verschiedenen Rebsorten sind nicht nur typisch für Rheinhessen, sondern auch für unser Weingut.
Dies ist auch der Innovation und Experimentierfreude in unserem Hause zu verdanken, um Ihnen ein reichhaltiges Angebot und für jeden Geschmack das Passende bieten zu können.

Rheinhessen ist das größte Weinanbaugebiet in Deutschland, in dessen Herzen unsere Ortsgemeinde Sulzheim liegt, mit einer 1.250 jährigen Weinbautradition.
In diesem Sonnendreieck zwischen Mainz, Bingen und Oppenheim, liegt eine der wärmsten und fruchtbarsten Regionen Deutschlands, umrahmt und geschützt vom Pfälzer Bergland, Hunsrück, Taunus und Odenwald.

Eine Region mit den optimalsten Bedingungen für Weinbau mit höchsten Qualitätsansprüchen.

Unsere Weinberge mit ihren unterschiedlichen Böden und den Weinlagen

  • Sulzheimer Schildberg
  • Armsheimer Goldstückchen
  • Gabsheimer Rosengarten
  • Gabsheimer Dornpfad

geben den Weinen ihren Ausdruck und Charakter.

 

Weinkeller

Im Weinkeller sind alle Sinne gefragt.

Mit viel Fingerspitzen und Feingefühl wird jeder Wein individuell beobachtet und begleitet.

Dies beginnt schon als reife Traube am Rebstock, und findet seine Fortsetzung über eine qualitätsorientierte Ernte und  schonende Pressung der einzelnen Beeren nach der vorherigen Entfernung des Stielgerüstes.

Ab diesem Zeitpunkt   wird sich um jeden Wein, ganz nach seinem Charakter und Stil, bis hin zu der Füllung in die Flaschen, gekümmert und umsorgt - wie ein kleines Kind -.

Durch den Neubau und die Erweiterung des Weinkellers 2013, können wir das betriebliche Qualitätsdenken und Bestreben bei unseren Weinen optimal umsetzen. 

Grundsätzlich erfolgt die Vergärung und der Weinausbau bei Weißweinen und Rotweinen ganz  bewusst im neutralen Edelstahltank, um den Wein – und Terroircharakter zu unterstützen.

Die Rotweine werden danach zur Reifung und Entwicklung in kleine Eichenholzfässer - bis zu 14 Monaten - gelagert, um dort ihre Samtigkeit und Geschmeidigkeit zu erfahren.

Es ist unser Bestreben und Verpflichtung zugleich, Ihnen Weine mit hoher und höchster Qualität und Individualität anbieten zu dürfen, welche wir vom Austrieb der Knospen bis hin zur Flaschenfüllung begleitet und umsorgt haben.

Dafür stehen wir mit unserem guten Namen. 

 

Nachhaltigkeit

…… der Umwelt zugute und unseren Kindern zuliebe,

gehen wir bewusst mit unserer Natur um, denn wir haben nur diese Eine!

Neben der Begrünung, welche eine fast unbegrenzte Artenvielfalt an Pflanzen und Tiere, sowie Nützlinge am und im Boden ein gutes Zuhause bietet, ist die Grundlage für einen minimierten und integrierten Pflanzenschutz, mit der Philosophie der Stärkung der „Guten" welche die „Bösen“ in Schach halten.

Des Weiteren schonen wir Ressourcen, indem wir für unser Brauchwasser fast ausschließlich das aufgefangene Regenwasser aus mehreren Zisternen nutzen.

All unsere Gebäude sind mit einer umfassenden Wärmedämmung versehen und über die Photovoltaik-Anlagen gewinnen wir mehr Energie als wir im kompletten Weingut verbrauchen.

Gerne nehmen wir auch die gebrauchten Flaschen wieder zurück, und lassen diese vor der erneuten Füllung spülen, bevor diese wieder mit hochwertigem Wein befüllt werden.

Eine Einschmelzung und Neuherstellung des Glases verursacht viel Kosten und verschwendet unnötig viel Energie.

Dies Alles, und noch einiges mehr, ist uns wichtig, weil wir nur eine Natur haben, und wir die Natur zum Leben brauchen, und nicht umgekehrt.

News

Unsere Empfehlung für die Sommermonate:

 

einen gut gekühlten

Secco, Riesling oder
Portugieser Weißherbst